Berichten zufolge will Chelsea das argentinische WM-Ass Monate nach Arsenals Tauschwechsel verpflichten

Chelsea will Nahuel Molina Nur wenige Monate, nachdem Arsenal scheinbar seine Unterschrift in einem möglichen Tauschgeschäft mit Udinese verfolgt hatte.



Markenanspruch dass Chelsea sich jetzt dem Rennen anschließen muss, um Molina zu verpflichten.



Die Blues suchen anscheinend nach einem weiteren rechten Außenverteidiger, der hinter Reece James Deckung und Konkurrenz bietet.

Molina taucht jetzt auf ihrem Radar auf, nachdem sie eine solide WM-Kampagne für Argentinien absolviert hat.

Uns gehört die nächtliche moderne Kriegsführung


Molina war der Hauptakteur, der Lionel Messis atemberaubenden Pass nutzte, um am Freitag das Tor gegen die Niederlande zu eröffnen.



Diese Art von Angriffsabsicht hat jetzt das Interesse von Chelsea geweckt, aber im Sommer hätte alles so anders sein können.

 Niederlande – Argentinien: Viertelfinale – FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 2022
Foto von Dan Mullan/Getty Images

Arsenal wollte, dass Chelsea Nahuel Molina ins Visier nimmt

Arsenal hat sich im Sommer anscheinend eine Option für den Rechtsverteidiger angesehen.

Wie bekommt man kyogre bei pokemon go

Takehiro Tomiyasu hatte beeindruckt, erlitt aber in der zweiten Saisonhälfte eine Verletzung, während Cedric Soares keine wirkliche langfristige Lösung war.



Die Gunners haben am Ende keinen Rechtsverteidiger verpflichtet und stattdessen Ben White vom Innenverteidiger zum Rechtsverteidiger versetzt, um William Saliba entgegenzukommen.

Ob Arsenal für einen Rechtsverteidiger auf den Markt zurückkehrt, bleibt abzuwarten, aber sie standen anscheinend auf Molina.

Der beste Ort, um gefallene Kapitäne zu töten

Das berichtete die italienische Zeitung Messaggero Veneto dass Arsenal daran interessiert war, Molina für einen möglichen Tauschvertrag mit Pablo Mari zu verpflichten.



Udinese hatte Mari für die zweite Hälfte der letzten Saison ausgeliehen und wollte den Spanier unbedingt mit Arsenal offen halten, um ihn gehen zu lassen.

Dieser Deal hätte allen Parteien gefallen können, aber Molina kam stattdessen zu Atletico – wieder mit einem Tauschgeschäft.



Atletico schickte Bargeld und Verteidiger Nehuen Perez – der neben Mari an Udinese ausgeliehen war – dauerhaft.

Mari landete dennoch in Italien, wechselte aber stattdessen auf Leihbasis zu Monza, wo er sich seit Oktober nach einem schrecklichen Messerstich in Mailand rehabilitiert.

In einem quadratischen Raum gibt es in jeder Ecke eine Katze

Arsenals Fenster zur Unterzeichnung von Molina könnte sich jetzt geschlossen haben und Chelsea scheint bereit zu sein, Atletico dazu zu verleiten, ihn nur wenige Monate nach seiner Karriere in Madrid gehen zu lassen.

Dies könnte nur ein weiteres Beispiel für die Schiebetüren-Momente im Fußball sein, in denen Molina möglicherweise zu einem der erbitterten Rivalen von Arsenal wechselt.

In anderen Nachrichten, „Was für ein Spieler“: Erling Haaland hat gerade eine Nachricht an Star Liverpool geschickt, der unterschreiben möchte